Sommercamp mit Pferden

 

 

Komme in den Schulferien zu unserem Sommercamp für 1 Woche und sei bei den Ausritten unserer Reitgäste dabei.

 

Du kannst alleine kommen oder mit deinen Freundinnen oder du entscheidest dich für ein gemeinsames Mutter/Tochter Ferienerlebnis. 

 

Wir haben 2 Pferde-Guides und auf unseren Ausritten ist immer ein Guide mit dabei.

Unsere 25 lieben, freundlichen und starken Isländer Pferde werden täglich um 10, 15 und 20 Uhr geritten.

Die Ausritte werden in erfahrene und unerfahrene Reiter aufgeteilt. Darum wird es immer eine Tour geben, wo du mit reiten kannst. Du kannst auch so viel oder wenig bei der Pferdepflege dabei sein, wie du willst.

Wir beginnen morgens damit, die Pferde reinzuholen, wo sie an ihrem jeweiligen Platz angebunden werden und einen Eimer Spezialfutter bekommen. Sie werden gestriegelt, die Hufen gereinigt und geschaut ob sie gesund sind. Danach kommen sie wieder auf die Koppel wo sie getrocknetes Heu bekommen. Am Abend werden Sie nochmals mit Heu gefüttert.

Unsere Pferde stehen den ganzen Sommer über auf der Koppel, sodass keine Stallarbeiten, wie ausmisten usw. dazukommen. Es sind nur Arbeiten die Spaß machen und du selbst bestimmst wie oft du dabei sein willst.

Du kannst eine oder auch alle 3 Ausritte täglich mit reiten, soviel wie du Lust hast. So hast du die Möglichkeit in einer Woche bis zu 18-mal auszureiten.

Das Sommercamp geht jeweils von Samstag bis Samstag. Du wirst in einer unserer Hütten oder in einem komfortablen Familienzelt für jeweils max. 4 Personen untergebracht.

Der Preis pro Person, inkl. Übernachtung und allen Ausritten ist nur 3.500 kr. (492 Euro).

 

Das Sommercamp ist gedacht für dich, der gerne mit Pferden zusammen ist, gerne viel Spaß haben will und bei der Pflege und Arbeit mit den Pferden helfen möchte. Das alles auf eine ganz unverbindliche Weise, wo du selbst bestimmen kannst wie viel und wie oft du dich einbringen willst.

Rufe an oder sende eine email so schnell wie möglich, da max. nur 4 Reiter pro Woche am Sommercamp teilnehmen können. Die Plätze nach dem Prinzip vergeben: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bent